Home » Ziele » Griechenland » Chania

Chania

Chania ist die zweitgrößte Stadt und die ehemalige Hauptstadt der Insel Kreta. Sie ist berühmt für ihren romantischen alten Hafen und die engen Altstadtgassen.

Die Schönheit der Stadt zieht Touristen an. Türken und Venezianer beeinflussten die lebendige Geschichte von Chania und hinterließen ihre Spuren tief in der Stadt. Darüber hinaus sind die Strände eine wichtige Ergänzung zum Charakter der Stadt.

Die Geschichte Kretas – kurz und bündig

Es gibt Anzeichen von Besiedlung seit der Steinzeit auf Kreta. Aufgrund seiner strategischen Lage war Kreta eine wichtige Insel im Mittelmeerraum. Um die Wurzeln der einzigartigen Insel und ihrer Menschen zu verstehen, solltest du ein paar grundlegende Dinge zur Geschichte erfahren. Die lebendige Vergangenheit zeigt sich in der Kultur und Identität der Insel bis heute.

Einst regierten Venezianer, Osmanen sowie Piraten die Stadt Kreta. Außerdem versuchten die Goten, Slawen und Araber, sie zu erobern. Sie kämpften auch gegen die Griechen, und schließlich wurde die Insel 1913 Teil des kontinentalen Griechenlands. Darüber hinaus wurde Kreta zweimal an die Ägypter verkauft.

Chania war in der minoischen Ära als Kydonia bekannt. Sie blieb trotz der Besetzung durch die Deutschen während des Zweiten Weltkriegs überraschend originell. Auch die starke Urbanisierung, Modernisierung oder die verschiedenen Eroberer veränderten den Charakter der Stadt nicht.

Unterkunft in Chania

Chania bietet eine gute Auswahl an Unterkünften für jeden Geschmack und Bedarf – von großen Resorts in z. B. Agia Marina oder Platania bis hin zu kleinen, romantischen Boutique-Hotels und Privatwohnungen in der Altstadt. Wenn du in der Nähe des Zentrums übernachtest, eignet sich die Altstadt oder z. B. das Stadtteil Splantzia am besten.

Preise und Verfügbarkeit von Unterkünften hängen in Griechenland von der Saison ab. Das gilt auch für Kreta. Im Vergleich zu Iraklion findest du hier z. B. mehr Hostels zu niedrigeren Preisen. Als Faustregel gilt: Je weiter die Unterkunft vom Zentrum oder der Altstadt entfernt ist, desto niedriger ist der Preis.

Die Strände von Chania

Chania und seine Umgebung sind von unzähligen Stränden umgeben, die für ihre unglaubliche Aussicht und das klare blaue und türkisfarbene Wasser bekannt sind.

Im Allgemeinen sind die mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Strände die besten und saubersten Strände in Chania und auf ganz Kreta. Um Menschenmassen vor allem in der Hochsaison zu vermeiden, solltest du morgens oder nachmittags an den Strand gehen.

Es ist auch gut für Touristen zu erkennen, dass besonders die schönsten Sandstrände unechte Karettschildkröten (Caretta Caretta) anziehen, um von Mai bis September ihre Eier in den Sand zu legen. Wenn du geschützte oder anderweitig markierte Nester im Sand siehst, solltest du sie in Ruhe lassen.

Abends und nachts kann es an einigen Stränden verboten sein, sich dort aufzuhalten und dort Lärm zu machen. Dabei geht es um den Schutz der Karettschildkröten. Diese werden leicht durch menschliche Aktivitäten gestört.

Schildkröten stehen unter dem Schutz der griechischen Gesetzgebung. Touristen müssen sich an den Naturschutzverband der Schildkröten wenden, wenn sie beschädigte und tote Schildkröten oder nicht gekennzeichnete Nester finden.

Hier findest du weitere Informationen zum Schutz von Schildkröten in Griechenland.

Chania Strände

Agii Apostoli Strand

Der Strand Agii Apostoli liegt 4 km vom Zentrum von Chania entfernt. Foto: Jerry - stock.adobe.com

Agii Apostoli

Der Strand von Agii Apostoli besteht aus zwei Buchten mit einer zerklüfteten Halbinsel dazwischen. Die Halbinsel schützt nicht nur die Strände vor dem Wind, sondern bietet auch eine wunderschöne Umgebung zum Wandern. Neben Sonnenbaden und Schwimmen kannst du auch gemütlich am Strand spazieren gehen.

Die Sandstrände liegen etwa 4 Kilometer westlich des Stadtzentrums und sind nach einer nahe gelegenen Kirche benannt. Der Strand ist mit der Blauen Flagge ausgezeichnet und mit allen notwendigen Serviceleistungen ausgestattet.

Wie so oft auf Kreta bestehen die Strandbereiche aus mehreren Strandabschnitten nebeneinander. Deswegen ist es nicht immer klar, wo sich die Grenzen der Strände befinden. Der Strand Glaros befindet sich am selben Strandabschnitt wie Agii Apostoli. Er erstreckt sich Richtung Westen hin zum kleinen Strand, Kalamaki, der auch mit der Blauen Flagge ausgezeichnet ist.

Nea Chora

Dieser Strand liegt westlich der Stadt und ist zu Fuß erreichbar. Dieser flache Sandstrand ist größtenteils windgeschützt und eignet sich besonders für Familien mit Kindern. Der Strand ist aufgrund seiner Nähe und Ausstattung bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Er ist auch für Menschen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung leicht zugänglich. Darüber hinaus stehen verschiedenste Dienstleistungen zur Verfügung.

Chrissi Akti

Chrissi Akti – der goldene Strand – liegt etwa 3 Kilometer von der Stadt entfernt. Sein Name bezieht sich auf seinen goldenen Sand. Der mit der blauen Flagge ausgezeichnete Strand ist größtenteils windgeschützt. Es ist perfekt für diejenigen, die einen ruhigeren Strand in Stadtnähe suchen und für Familien mit Kindern aufgrund des flachen Wassers geeignet.

 

Strände außerhalb von Chania

Stalos

Der Strand von Stalos ist in zwei Abschnitte unterteilt: Stalos und Kato Stalos. Dieser beliebte lange Sandstrand liegt etwa 8 Kilometer westlich von Chania und bietet eine große Auswahl an Unterkünften in der Nähe – von Fünf-Sterne-Hotelkomplexen bis hin zu Apartments. Dieser verfügt über alle erforderlichen Dienstleistungen. Wenn du kein Auto zur Verfügung hast, gibt es eine lokale Busverbindung zum Strand.

Kato Stalos Strand

Kato Stalos - ein Strand an der Westseite von Chania. Foto: jsk12 - stock.adobe.com

Etwa einen Kilometer von Stalos entfernt befindet sich Agia Marina, ein weiterer beliebter Strand mit der Blauen Flagge. Dieser zwei Kilometer lange Strand mit flachem Wasser besteht aus feinem Sand und zieht Schildkröten zum Nisten an. Gleiches gilt für den Platanias-Strand, der durch einen kleinen Bootssteg von Agia Marina getrennt ist.

Platanias ist von einem kleinen Dorf zu einem Wohnvorort von Chania gewachsen, wobei Urbanisierung und Tourismus stark zunehmen. Heute herrscht hier reges Treiben in Bezug auf Hotels und Nachtleben.

13 Kilometer von Chania entfernt, trifft die Küstenlinie von Platania auf Gerani. Der Sand des Gerani Strandes ist nicht so fein wie im Agia Marina oder Platania, aber auch hier solltest du darauf achten, dass du nicht auf die Schildkröten oder ihre Eier trittst. Wenn du Ruhe suchst, ist Gerani weniger besucht wie Agia Marina oder Platania. Trotzdem hast du dort auch gute Dienstleistungen vor Ort.

Kalathas

Der ziemlich ruhige, flache Sandstrand von Kalathas liegt etwa elf Kilometer östlich. Die Blaue Flagge garantiert, dass der Strand gut gepflegt ist und angemessene Dienstleistungen bietet. Es gibt eine kleine Insel direkt vor dem Strand in bequemer Entfernung, um dorthin schwimmen zu können. Wenn du kein Fahrzeug zur Verfügung hast, kannst du mit dem Bus dorthin gelangen.

Tersanas

Die weißsandige kleine Bucht Tersanas ist größtenteils vor den stärksten Winden und den größten Wellen geschützt. Aufgrund seiner geringen Größe kann dieser beliebte Strand mit der Blauen Flagge oft überfüllt scheinen. Sie liegt etwa 13 Kilometer östlich des Zentrums und ist mit dem Bus direkt vom Zentrum aus erreichbar.

Stefanou

Der Stefani-Strand, auch als Teufelshafen (Seitan Limani) bezeichnet, ist eine kleine Sandbucht, die von einer felsigen Landschaft umgeben ist. Der Strand liegt 22 Kilometer nordöstlich von Chania und ist nur zu Fuß erreichbar. Vom Parkplatz aus ist der Weg zum Strand eher schwer. Trage am besten feste Schuhe und nimm genügend Wasser mit.

Teufelshafen in der Nähe von Chania

Seitan Limani oder „Teufelshafen“ östlich des Flughafens Chania. Foto: prosign - stock.adobe.com

Maherida

Dieser Strand mit weißem Sand und tiefem Wasser befindet sich in einer kleinen felsigen Bucht. Es ist daher vor den größten Wellen geschützt. Der Strand zieht auch so manche FKK-Badegäste an. Du erreichst den Strand mit Bus, der nach Tersanas fährt.

Stavros

Der Strand von Stavros besteht aus zwei Teilen. Der erste offenere Abschnitt ist aus grobem Sand und anfälliger für große Wellen. Stavros ist über ein Kap mit einem anderen Strandabschnitt verbunden. Von diesem feinen Sandstrand aus hast du eine schöne Aussicht auf den Berg Vardies. Zusammen mit dem Kap bildet der zweite Strandabschnitt einen lagunenartigen Strandbereich, der vor dem Wind geschützt ist. Das dazwischen liegende Kap enthält die Überreste eines alten Steinbruchs aus der venezianischen Zeit.

Der andere Teil des Strandes ist legendär und gilt als der Hauptstrand mit Bezug auf die Blauen Flaggen. Zusätzlich zu seiner Schönheit ist der Strand berühmt für den Film der 1960-er-Jahre – Alexis Sorbas (Zorba the Greek). Einige Szenen wurden in einer Höhle, nur etwa 700 Meter von der Lagune entfernt, gedreht. Du kannst zur Höhle klettern und die Aussicht auf das Meer und Chania bewundern.

Stavros Strand

Der Strand, der im Film Alexis Sorbas (Zorba The Greek) erschien. Foto: Paulina - stock.adobe.com

Balos

Diese flache Lagune mit klarem Wasser ist sicherlich eines der bekanntesten Ziele auf Kreta. Sie wurde zwischen dem Festland und einer kleinen Insel namens Tigani gebildet, was auf Griechisch „Bratpfanne“ bedeutet. Neben Tigani wird die Landschaft von zwei Inseln dominiert – Imeri Gramvousa mit einer alten Festung und Agria Gramvousa.

Balos liegt etwa 56 Kilometer nordwestlich von Chania in der Gemeinde Kissamos, einer der Gemeinden der regionalen Einheit Chania. Das Gebiet ist ein Naturschutzgebiet und Teil des Projekts Natura 2000 der Europäischen Union.

Am einfachsten gelangst du von Kissamos nach Balos mit dem Boot. Mit dem Auto kannst du etwa einen Kilometer vom Strand entfernt parken. Du solltest gute Schuhe für den Spaziergang tragen. Dieser ist nicht für Menschen mit körperlicher Einschränkung geeignet.

Zum Schutz des Gebiets wird eine geringe zusätzliche Gebühr erhoben, wenn du mit einem Auto dorthin fährst. Die Straße ist nicht asphaltiert. Beachte, dass der Parkplatz aufgrund der Beliebtheit des Ortes möglicherweise voll ist. Es gibt auch direkte Busverbindungen von Chania.

Der Balos Beach und seine herrliche Lagune sind ein großartiges Ausflugsziel. Foto: Cyril Papot/stock.adobe.com.

Elafonisi

Der Strand Elafonisi liegt an der südwestlichen Spitze Kretas, etwa 76 Kilometer von Chania entfernt. Wie Balos gehört es zur Gemeinde Kissamos. Elafonisi ist ein beliebtes Ziel mit einer direkten Busverbindung von Chania.

Gegenüber dem Elafonisi Strand liegt die Insel Elafonisi nur 150 m entfernt. Aufgrund des flachen Wassers dazwischen kannst du sie durch Waten durch das Wasser erreichen. Da der nächstgelegene Teil der Insel tatsächlich eine Halbinsel ist, kann es wie eine separate Insel erscheinen. Der höchste Punkt der Insel liegt 39 Meter über dem Meeresspiegel im felsigen Teil der Insel.

Die Insel besteht jedoch hauptsächlich aus Sand und Dünen. Auf beiden Seiten der Halbinsel gibt es exotische Strände mit feinem Sand. Einige davon sind rosa aufgrund der Muscheln, die im Laufe der Zeit natürlich zerkleinert wurden.

Der Elafonisi Strand in Kissamos ist einer der schönsten Strände auf Kreta. Foto: gatsi/stock.adobe.com.

Elafonisi gehört zum Projekt Natura 2000. Aufgrund seines seltenen Ökosystems ist es verboten, etwas aus der Natur mitzunehmen. Einige sehr seltene, gefährdete Tiere und Pflanzen haben sich dort zum Schutz angesiedelt. Übernachtungen und Camping sind verbotene Aktivitäten.

Chania – Attraktionen und Aktivitäten

Bewundere die Altstadt, den alten venezianischen Hafen, die Docks, den ägyptischen Leuchtturm und vieles mehr! Verliebe dich in die Farben und schönen Details der Stadt. Schlendere zum Fuß des Leuchtturms an der Spitze des Wellenbrechers. Genieße den schönen Blick über die Stadt und die Berge in der Ferne. Erkunde die Stadt zu jeder Tageszeit bequem zu Fuß.

Die Landschaft der Stadt wird von einem Leuchtturm dominiert, der zuerst im 16. Jahrhundert von den Venezianern erbaut und später von den Ägyptern renoviert wurde. Der Bau ist als venezianischer Leuchtturm bekannt, und er ist der älteste Leuchtturm in der Küstenregion des Mittelmeers.

Der alte Hafen in Chania

Der alte Hafen

Firka

Diese Festung wurde von den Venezianern erbaut, um Kreta vor feindlichen Angriffen zu schützen. Die Festung befindet sich nordwestlich des Hafens gegenüber dem berühmten Leuchtturm und bietet einen einzigartigen Blick über den venezianischen Hafen. Die Westseite der Festung wird mit einem Teil einer alten venezianischen Mauer aus der venezianischen Zeit kombiniert.

Der Eingang zu Firka befindet sich neben dem Schifffahrtsmuseum Kretas. Das Museum bietet Einblicke in die lange maritime Geschichte der Kreter seit der Antike. Neben Firka direkt am Meer, gibt es auch einen kleinen parkähnlichen Bereich namens Talos.

Giali Tzamisi

Giali Tzamisi ist die einzige Moschee aus osmanischer Zeit in der Stadt, die bis heute erhalten geblieben ist. Die Funktion als Moschee ist jedoch eingestellt und das Minarett zerstört worden. Heute, besonders in der Hochsaison, ist es ein typischer Ort für verschiedene Veranstaltungen und Ausstellungen.

Archäologisches Museum von Chania

Das archäologische Museum der Stadt befindet sich neben dem alten Hafen innerhalb des alten Klosters Agios Fragiskos. Die Sammlung umfasst Gegenstände aus der minoischen bis zur römischen Zeit, und es gibt auch Funde aus der antiken Stadt Kydonia. Erfahre hier mehr zu den Tickets und Öffnungszeiten.

Kydonia

In der Altstadt, fast im Herzen der Stadt in der Kanevarou-Straße, befinden sich Fundamente einer alten minoischen Stadt, die durch archäologische Ausgrabungen enthüllt worden sind. Chania und seine Altstadt wurden jahrhundertelang darauf gebaut. Im Vergleich zu beispielsweise Knossos oder Phaestos ist von Kydonia nicht mehr viel übrig. Die Teile, die jetzt ausgegraben worden sind, wurden erstmals durch die Bombenanschläge des Zweiten Weltkriegs enthüllt.

Neben Kydonia befinden sich Ruinen der Festung Kastell aus der venezianischen Zeit, die ebenfalls unter der Kontrolle der Osmanen stand.

Folklore-Museum von Chania

Dies ist ein privates, sehr kleines Museum in der Altstadt. Das Museum ist empfehlenswert für diejenigen, die sich für Tradition, Geschichte, Handwerk und Kunst interessieren. Das Ticket kostet ein paar Euro und du kannst definitiv echte lokale Kunsthandwerksstücke kaufen.

Mehr Informationen

Städtische Kunstgalerie von Chania

Diese Kunstgalerie befindet sich an der Grenze zwischen dem neueren Stadtgebiet und der Altstadt in der lebhaften Chalidon Street, die direkt zum venezianischen Hafen führt. In der Galerie werden griechische Kunst und wechselnde Ausstellungen angeboten.

Homepage

Samaria-Schlucht

Samaria und der Samaria-Nationalpark befinden sich in der Region Sfakia in Chania. Die Samaria Schlucht ist eine der längsten und tiefsten Schluchten Europas mit einem markierten Wanderweg. Die Route kann in zwei Richtungen gewandert werden - entweder vom Küstendorf Agia Roumel aus mit einer Fährverbindung von z.B. Loutro - oder aus dem Dorf Omalos am nördlichen Ende der Schlucht mit einer Busverbindung von Chania. Für den Park wird ein geringer Eintrittspreis von ca. fünf Euro erhoben.

Homepage des Parks

Samaria-schlucht - Kreta

Die Samaria-Schlucht ist ein beliebter Wanderweg. Foto: dziewul/stock.adobe.com.

Kirche von Agios Nikolaos und ihr Minarett

Die Kirche befindet sich am Rande der Altstadt, an der Grenze der Neustadt im Stadtteil Splantzia - in der Nähe befindet sich auch ein Platz mit dem Name Splantzia. Die Türken verwandelten die Kirche einst in eine Moschee, und es gibt noch ein Minarett aus dieser Zeit übrig. Inmitten venezianischer Details kann das Minarett als architektonische Kuriosität erscheinen.

Museum der griechischen Fußballnationalmannschaft

Die Griechen waren traditionell eine fanatische Fußballnation, und bereits kleine Kinder wissen sicher, welche Mannschaft sie unterstützen.

Das Museum ähnelt keinem traditionellen Museum, sondern einem Geschäft. Es ist jedoch einen Besuch wert, unabhängig davon, ob du ein Fußballfan bist oder nicht. Das Museum befindet sich in der Tsouderon-Straße, nur einen Steinwurf vom Agios Nikolaos-Minarett entfernt.

Ethnikos Kipos

Ethnikos Kipos ist ein Park hinter der Markthalle in der Nähe des Fußballmuseums. Der Park ist auch bei den Einheimischen beliebt, und viele gehen in den grünen Park, um sich abzukühlen, nach dem Einkaufen und Bummeln in den überfüllten Straßen. Im Park gibt es ein Café, das bereits im 20. Jahrhundert gegründet wurde. Es ist ein großartiger Ort, um eine Tasse Kaffee mit süßen Leckereien zu genießen. Der Park hat auch einen großen Glockenturm, der eines der berühmtesten Wahrzeichen in Chania ist.

Museum von Elefterios Venizelos

Venizelos ist ein ikonischer Man, eine historische Figur in Griechenland und Kreta, der Kreta mit dem kontinentalen Griechenland vereinte. Während seiner Karriere war er siebenmal Ministerpräsident Griechenlands.

Venizelos wurde in Chania geboren und begraben. Das Museum befindet sich im Stadtteil Halepa, weniger als fünf Kilometer vom Zentrum und der Altstadt entfernt. Das Venizelos-Grab, weniger als drei Kilometer vom Museum entfernt, ist sowohl historisch als auch aufgrund seiner Landschaft ein beliebtes Ziel. Der Geburtsort von Venizelos befindet sich im Dorf Mournias in der Nähe von Chania.

Homepage

Wasserpark Aqua Creta Limnoupolis

Der besonders für Familien mit Kindern geeignete Wasserpark liegt 8 Kilometer außerhalb der Stadt im Stadtteil Varipetro. Wenn du kein Auto zur Verfügung hast, gibt es Bus- und Stadtbahnverbindungen zum Wasserpark. Der Wasserpark ist nur in der Hochsaison von Mai bis Ende September geöffnet. Tickets können im Voraus online gekauft werden, was den Preis in gewissem Maße beeinflussen kann.

Homepage

Essen und Trinken

Die Altstadt und der Hafen sind voller Restaurants und Cafés - traditionelle Kafenios, Tavernen und Ouzerios bis hin zu Restaurants mit gehobener Küche. Darüber hinaus gibt es entlang der Küste zahlreiche Restaurants, die sich speziell an Fischliebhaber richten.

Restaurants in Chania

Die Straße rund um den Hafen ist voller Restaurants

Probiere in Chania Chaniatiko Bourek, eine Zucchini-Kartoffel-Torte mit Mizithra-Käse. Probiere auch Tsigararia, bestehend aus einem lang geschmorten Ziegen- oder Schaffleisch. In der Vergangenheit wurde dieses Gericht aus dem Fleisch von Kri Cris gekocht. Sie ist eine fast ausgestorbene Wildziege auf Kreta. Kri ist gesetzlich geschützt und darf daher nicht gejagt werden.

Andere großartige und reichhaltige Gerichte sind Kokkora, in Tomatensoße gedünstetes Hühnchen; oder Pastitsio, griechisches Äquivalent zu Makkaroni-Auflauf. Ebenso kannst du Moussaka mit Horiatiki-Salat probieren, der hauptsächlich aus Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln, Feta, Oregano und Olivenöl besteht.

Papoutsakia, die kleinen Schuhe auf Deutsch, gefüllt mit Auberginenhälften mit einer würzigen Hackfleischmischung und cremigem Käsekuchen, ist ein weiteres sehr leckeres Gericht.

Einkaufen in Chania

Chania Einkaufen

Kunsthandwerk von der Töpferei bis zum Leder ist eine weitverbreitete Spezialität in ganz Chania. Foto: gorelovs - stock.adobe.com

Chania ist in die Altstadt und eine neuere Stadt, Nea Hora, unterteilt. Im neueren Teil gibt es Einkaufszentren und andere Geschäft mit den bekanntesten Marken im Angebot.

In den Straßen der Altstadt gibt es viele Geschäfte, die von touristischen Produkten über Hippie-Kleidung bis hin zu Strandtaschen und Weihrauch aus Fernost reichen. Es gibt Geschäfte für alle Zwecke, sei es für Kunsthandwerk, Käse, Kleidung, Keramik, Gewürze und Kräuter, Schmuck oder Kochgeschirr und Ornamente aus Olivenholz. Du kannst locker den ganzen Tag lang Geschäfte erkunden.

Besuche auf dem Weg zur Markthalle einen der Stivanadika-Stände, die für ihre Lederprodukte bekannt sind, und kaufe Mitbringsel oder für dich selbst hochwertige, höchstwahrscheinlich handgefertigte Brieftaschen, Gürtel, Taschen oder Sandalen.

Kretische Messer sind beliebte Souvenirs. Die Sifaka-Straße, die auch als Maheradika genannt wird, befindet sich in der Altstadt. Die Straße hat unter den kretischen Messerherstellern eine lange Tradition. In der Tsouderon-Straße findest du die tolle Markthalle Kentriki Agora.

Preise in Chania

Produkt

Pizza im Restaurant

Steak im Restaurant

33 cl Bier im restaurant

Hotelzimmer, 3-4* (April)

Hotelzimmer, 3-4* (Juli)

Preis

€7-10

€20-27

€3

€74

€110

Ankunft nach Chania

Der internationale Flughafen von Chania, Agios Daskalogiannis, liegt etwa 14 Kilometer vom Stadtgebiet entfernt. Um vom Flughafen in die Stadt zu gelangen, stehen direkte Busverbindungen zum Hauptbusbahnhof von Chania sowie Taxis zur Verfügung. Während der Preis für eine Taxifahrt etwa 18 Euro beträgt, kostet die direkte 30-minütige Busverbindung ins Zentrum nur 2,5 Euro.

Es gibt einige direkte Busverbindungen vom Flughafen nach Rethymnon, die etwa 8 Euro pro Ticket kosten. Sieh dir die Fahrpläne jedoch im Voraus an, da nur wenige Busse verkehren. Ein Auto zu mieten ist ebenfalls möglich.

Es gibt eine Fährverbindung, die von Anek Lines betrieben wird, vom Hafen von Chania, Souda, nach Piräus in Kontinentalgriechenland. Tickets und Preise findest du auf der Anek Lines-Website. Um vom Hafen ins Zentrum zu gelangen, gibt es eine lokale Busverbindung sowie Taxis außerhalb des Hafens.

Transport

Der Nahverkehr wird in zwei Zonen innerhalb der Stadt durchgeführt. Mache deine eigenen Pläne entsprechend deiner Transportbedürfnisse. Die Preise für Tickets variieren je nach Kaufort – in Bussen, Kiosken oder bei Fahrkartenautomaten.

Fahrpläne und Preise findest du auf den Webseiten des örtlichen Transportunternehmens oder lade dazu deren App für Android oder iOS herunter:

Chania Busse

iPhone-Anwendung

Android-Anwendung

Der Transport über Chania hinaus wird von den örtlichen öffentlichen Bussen KTEL betrieben. Die Bushaltestelle liegt etwa zwei Kilometer von der Altstadt entfernt. Sie bietet günstige Verbindungen zu den anderen Städten der Insel sowie zum Nationalpark Samaria und zur Insel Elafonissos.

Das Wetter und die Reisesaison

Wie die ganze Insel ist Chania das ganze Jahr über ein geeignetes Urlaubsziel. Beachte jedoch, dass die Insel ihre eigenen Besonderheiten in Bezug auf das Wetter hat. Obwohl Kreta eine kleine und schmale Insel ist, ist sie groß genug, um flächige Wetterzonen aufzunehmen. Die Wetterzonen ändern sich, wenn man auf und ab oder quer durch das Land reist.

Das Wetter wird auch von den Bergen und insbesondere in den nördlichen Gebieten von den warmen Meltemi-Winden, beeinflusst. Auf der anderen Seite beziehen die südlichen Teile ihren Anteil an den Sirocco-Winden aus der Sahara-Wüste, die auf dem Weg auch Sand und Staub aufnehmen können.

Die heißesten und trockensten Monate sind von Juni bis August mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von 28 bis 38 °C. In den Bergen ist es oft kühler als an der Küste. Die Meerwassertemperatur ist in dieser Zeit ebenfalls am höchsten. Zwischen August und Mai ist es am meistens warm und sonnig mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von 17 bis 29 °C. Von Oktober bis November ist das Wetter ähnlich.

Im Winter ist der Niederschlag zwischen Januar und März am höchsten, und die höchsten Berggipfel erhalten eine Schneedecke. Die Wintermonate, insbesondere von Ende Februar bis April, bieten einige faszinierende Ausblicke, die bei der Planung der Reise nicht übersehen werden sollten. Die Hauptreisesaison beginnt danach und dauert bis Anfang November.

---

Text: Angela M.
Fotos: Adobe Stock & Pixabay

guest
0 Kommentare zu Chania
Inline Feedbacks
View all comments