Home » Ziele » Island » Snaefellsnes

Snaefellsnes

Die Halbinsel Snaefellsnes (isländisch: Snæfellsnes) ist wie eine Miniaturversion von Island und zeigt alle für das Land typischen Naturwunder auf einmal: Vulkane, Lavafelder, Berge in verschiedenen Farben, Gletscher, schwarze und helle Strände, Wasserfälle und den Atlantik.

Schon eine Rundreise um die Halbinsel ist eine großartige Erfahrung, aber einige Sehenswürdigkeiten sind sicherlich eine nähere Erkundung wert. Es gibt viele Dienstleistungen zur Verfügung, wie Gletschertouren, Reiten oder Wandern in einer Lavaröhre 35 Meter unter der Erde.

Unten findest du eine Liste sowie eine Karte der besten Sehenswürdigkeiten rund um die Halbinsel Snaefellsnes.

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Snaefellsnes

Der Kirkjufellsfoss Wasserfall und der Berg Kirkjufell

Kirkjufell in Snaefellsnes

Dies ist eine der am meisten fotografierten Landschaften in Island. Dieser Ort ist leicht zu erreichen und es gibt einen Parkplatz direkt an der Landstraße. Der Wasserfall ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Der Berg Kirkjufell bietet großartige Aussichten, auch auf die daneben liegende Stadt Grundarfjörður. Grundarfjörður ist ein beliebter Ort für Fotografen.

Fahranleitung: Wenn du von Osten kommst, fährst du durch Grundarfjörður bis der Parkplatz Kirkjufellsfoss zu deiner Linken und der Berg zu deiner Rechten auftaucht. Wenn du von Westen ankommst (Straße 54), erscheint der Berg zu deiner Linken und bald darauf der Parkplatz und der Wasserfall zu deiner Rechten.

Der Skarðsvík Strand in Snaefellsnes

Skardsvík Strand in Snaefellsnes Halbinsel

Die Strände in Island sind normalerweise schwarz, aber der Strand von Skarðsvík ist eine der Ausnahmen. Es ist ein schöner einsamer Strand zwischen schwarzen Lavasteinen. Bring deinen eigenen Proviant mit, denn hier gibt es keine Lebensmittelläden oder andere Geschäfte.

Fahranleitung: Du kannst dein Auto direkt am Strand parken. Der Parkplatz ist etwa zwei Kilometer von der Hauptlandstraße (Útnesvegur) entfernt. Die Kreuzung wird in diesem Google-Maps-Bild angezeigt. "Öndverðarnes" im Wegweiser bezieht sich auf einen Leuchtturm am Ende der Landstraße, aber der Strand liegt viel näher.

Die Landstraße ist asphaltiert und in gutem Zustand, aber sie ist eng. Achte also auf entgegenkommende Autos. Neben dem Strand befindet sich ein Parkplatz, der auf diesem Bild gezeigt wird.

Der Saxhólar-Krater

Saxholar-Krater

Der Saxhólar-Krater ist von der Landstraße (Útnesvegur) gut sichtbar und somit leicht zu finden. Der Weg zum Fuß des Kraters ist kurz, aber in schlechtem Zustand und deswegen solltest du also langsam fahren. Es gibt einen Parkplatz am Ende des Weges. Von dort für eine schöne Eisentreppe nach oben, aber es fordert Zeit und Mühe, um nach oben zu gelangen.

Der Krater sieht von der Straße aus beeindruckend aus, aber eigentlich ist es nur ein Loch, in dem Gras wächst. Wenn du den Kerið-Krater entlang des Golden Circle besuchst oder besucht hast, kannst du diesen auch überspringen.

Djúpalónssandur

Djúpalónssandur Snaefellsnes

Die schwarzen Felsen und schwarzen Strände von Djúpalónssandur sehen sehr beeindruckend aus. Es gibt einen Aussichtspunkt in der Nähe des Parkplatzes, aber du kannst natürlich auch zum Strand oder zu den umliegenden Klippen gehen. Achte auf die überraschenden und kraftvollen Wellen, wenn du in der Nähe des Wassers gehst.

Es gibt rostige Teile eines alten Schiffswracks am Strand sowie vier große Steine, mit denen einst die Stärke der Fischer getestet wurde.

Auf dem Parkplatz befinden sich Schilder nach Dritvík (1 km), Malarrif (6 km) und Einarslón (1,2 km).

  • Dritvík war einst die größte Fischereistation zur Frühlingszeit in Island. Heute ähnelt es Djúpalónssandur mit Felsen und einem schwarzen Strand. Die Aussicht entlang des Weges lohnt sich.
  • In der Nähe der nächsten Sehenswürdigkeit, Londrangar, befindet sich der Leuchtturm Malarrif.
  • Einarslón liegt zwischen Malarrif und Djúpalónssandur. In Einarslón gibt es Ruinen einer alten Farm.

Wegbeschreibung: Der Parkplatz liegt ca. 2 km von der Hauptlandstraße Útnesvegur entfernt. Biege auf die Landstraße 572 ab und fahre 2 km in Richtung Djúpalón 2, wie im Schild angegeben wird. Die Straße ist asphaltiert und in gutem Zustand, aber sie ist eng. Achte also auf die Autos, die zurückkommen.

Londrangar

Londrangar - Snaefellsnes Island

Die zwei großen Felsen sind ein beliebtes Ziel zum Fotografieren.

Wegbeschreibung: Die Felsen befinden sich am südlichsten Punkt an der Spitze der Snaefellsness-Halbinsel. Es gibt einen Parkplatz an der Landstraße, nur einen kurzen Spaziergang von einem Aussichtspunkt entfernt. Sie können den Parkplatz sowie Londrangar in Google Street View sehen.

Oder Sie können zum Besucherzentrum Gestastofa neben dem Leuchtturm von Malariff fahren und von dort entlang der Küste und der Strände gehen. Der gesamte Bereich wird hier in Google Maps angezeigt.

Arnarstapi

Der Hafen Arnarstapi

Der Hafen Arnarstapi

Arnarstapi ist ein kleines Fischerdorf mit einer wunderschönen Küste zwischen dem Hafen und der Snæfellsáss-Statue. Die berühmteste Aussicht ist der Felsbogen Gatklettur mit einem Loch in der Mitte.

Gatklettur Snaefellsnes

Der Felsbogen Gatklettur

Wegbeschreibung: Biege von der Hauptlandstraße Útnesvegur nach Arnarstapavegur ab.

Du kannst das Auto entweder bei der Snæfellsáss-Statue und Gatklettur oder im Hafen von Arnarstapi abstellen. Die Entfernung von der Statue zum Hafen beträgt ungefähr einen Kilometer. Du kannst dabei einem Weg entlang den Klippen folgen.

Satellitenbilder der Region findest du in Google Maps hier.

Der Bjarnarfoss

Bjarnarfoss

Der Bjarnarfoss ist ein hoher Wasserfall, der leicht zu erreichen ist.

Wegbeschreibung: Du kannst den Bjarnarfoss von der Landstraße 54 (Snæfellsnesvegur) sehen. Der Wasserfall liegt in der Nähe der Kreuzung Útnesvegur.

Der Parkplatz befindet sich sehr nahe an der Straße und du findest ein Weg-Schild mit Bjarnarfoss. Das obige Bild wurde vom Parkplatz aufgenommen. Wie du im Bild siehst, gibt es einen Weg zum Wasserfall.

Die Fahrt nach Snaefellsnes

Eine Hin- und Rückfahrt zwischen Reykjavik und der Spitze der Halbinsel dauert mehr als sechs Stunden. Plane also den ganzen Tag oder mehr für die Reise ein, wenn du ein paar Zwischenstopps einlegst.

Wenn du länger in Snaefellsnes bleiben möchtest, gibt es zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten in den Städten rund um die Halbinsel.

Zumindest im Sommer reicht ein normales Auto aus, um zur Küste zu gelangen, da die Landstraßen in gutem Zustand sind und die Parkplätze in der Nähe liegen. Du benötigst jedoch einen Geländewagen, wenn du die Freilandstraße durch Snæfellsjökull (den Gletscher) mitten auf der Halbinsel nimmst.

--

Text und Bilder: Jussi Ryynänen

Alle Reiseziele in Island

guest
0 Kommentare zu Snaefellsnes
Inline Feedbacks
View all comments