Home » Ziele » Griechenland » Heraklion

Heraklion

Heraklion ist die Hauptstadt Kretas und die größte der fünf wichtigsten Städte der Insel. Die Stadt ähnelt in vielerlei Hinsicht Athen.

Heraklion ist eine charmante Kombination aus venezianischer Architektur, urbanem Beton und Straßenkunst, wobei die reiche Geschichte der Stadt eine schöne Note verleiht.

Unterkünfte

Es gibt viele Unterkünfte in Heraklion. Da ist etwas für jeden Geschmack in allen Sternekategorien dabei. Die Unterkünfte reichen von großen Clubhotels bis hin zu kleineren Hotels im Zentrum und außerhalb davon wie Ali Karnassos oder die Umgebung des Ammoudara-Strands in Gaza.

Du findest auch jede Menge private Unterkünfte wie Apartments oder Zimmer in Pensionen. Budgetfreundliche Unterkünfte sind nicht immer leicht zu finden. Es gibt jedoch einige Hostels mit einer Preisspanne von 16 bis 20 Euro pro Nacht. Diese unterliegen jedoch starken saisonalen Schwankungen.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Die Stadt ist eine kleine, aber lebendige und kulturell reiche Metropole, und ihre farbenfrohe Geschichte zeigt sich in der ganzen Stadt. Der Wiederaufbau nach Kriegen und seine Wahl als olympische Gastgeberstadt haben die Stadt stark beeinflusst.

Heraklion hat einen kleinen, aber wichtigen Flughafen sowie einen der wichtigsten Kreuzfahrt-, Export- und Importhäfen der Insel. Somit ist die Stadt ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt.

Es ist auch die Heimatstadt von Nikos Kazantzakis, einem bekannten Schriftsteller der zeitgenössischen griechischen Literatur. Auch der weltberühmte Maler El Greco war Kreter.

Heraklion eignet sich am besten für eine mehrtägige Städtereise, damit du Zeit hast, die reiche Geschichte der Stadt und Kretas zu erkunden. Die Insel war die Heimat der ersten Zivilisation in Europa. Die minoische Kultur beeinflusste das Ägäische Meer von 3100 bis 1100 a. Chr. Zu dieser Zeit diente die fabelhafte Stadt Knossos am Stadtrand von Heraklion als Hauptstadt der Nation.

Koules Festung

Der venezianische Hafen

Der venezianische Hafen im Zentrum von Heraklion. Foto: GNTO/Y.Skoulas

Die heutige Form dieser Festung erinnert an die venezianische Zeit. Es diente jedoch unter anderem auch als Gefängnis unter der Herrschaft des Osmanischen Reiches. Die Festung und ihre Wellenbrecher umgeben den aktuellen Hafen. Das Meer vor der Festung bietet abends eine besonders romantische Kulisse, wo du die Schiffe beim Verlassen des Hafens beobachten kannst. Es ist beliebt bei Einheimischen für abendliche Spaziergänge, Angeln und Joggen.

Die Festung selbst ist für Besucher geöffnet und die Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit. Während der Hochsaison finden in der Festung kulturelle Veranstaltungen statt – wenn es das Wetter zulässt. Der Eintritt kostet nur ein paar Euro. In bestimmten Gebieten ist die Festung möglicherweise nicht für behinderte Besucher geeignet. Koules ist nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt.

Angrenzend an Koules befindet sich ein Teil des alten venezianischen Hafens mit traditionellen, farbenfrohen Fischerbooten inmitten moderner Boote. Der Hafen dient auch als Kleinboothafen. Gegenüber der Festung Koules neben dem alten venezianischen Hafen und einer Fernstraße befinden sich alte Werften, die für einen Besuch geöffnet sind.

Morozini, Liontaria – der Löwenplatz

Der Platz ist der zentrale Punkt der Stadt, der das gesamte Stadtzentrum und die umliegenden Wahrzeichen dominiert. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie KTEL und die Festung Koules sind zu Fuß erreichbar.

Er ist ein beliebter und dynamischer Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Der inoffizielle Name „Liontaria“ stammt von den vier in den Brunnen gemeißelten Löwen. Zahlreiche Cafés und Restaurants befinden sich hier und verbinden die belebtesten Promenaden der Stadt miteinander. Da die Straßen für den Verkehr gesperrt sind, ist es ein großartiger Rastplatz beim Sightseeing und Einkaufen.

Der Löwenplatz in Heraklion

Der Löwenplatz ist ein schöner Ort, um im Trubel der Stadt zu frühstücken. Foto: Tuomas Hauhia

Die Basilika St. Mark, heute eine Kunstgalerie, liegt nur einen Steinwurf vom Platz entfernt. Dieses wichtige Gebäude, das die venezianische Architektur darstellt, präsentiert Werke lokaler Künstler sowie historische Artefakte. Darüber hinaus gibt es dort Veranstaltungen und manchmal kleine Märkte.

Hinter der Kunstgalerie befindet sich ein weiteres Wahrzeichen Venedigs, Loggia, das ein Teil des Rathauses von Heraklion ist. Beide Gebäude sind besonders abends bei jungen Leuten und Einheimischen beliebt.

Die Kirche von Agios Titos und ihre Plätze befinden sich weniger als zweihundert Meter von Loggia entfernt. Es ist einen Besuch wert, auch wenn du keine sehr religiöse Person bist. Es ist auch von zahlreichen Cafés und Restaurants mit einem geschäftigen Nachtleben umgeben, insbesondere an Wochenenden.

Die Kirche befindet sich am Anfang der berühmtesten Straße der Stadt, 25th August Street, die auch als eine der schönsten Straßen der Stadt gilt. Es führt zum Meer und bietet somit eine direkte Verbindung zum alten Hafen und zur Festung Koules. Die 25th August Street ist nach dem kretischen Unabhängigkeitskrieg benannt.

Plateia Eleftherias

Der Eleftherias-Platz ist nicht architektonisch bedeutsam, aber genau wie der Löwenplatz ist er ein Wahrzeichen, das viele wichtige Sehenswürdigkeiten und Einkaufsstraßen der Stadt miteinander verbindet.

Eleftherias ist ein weitläufiger, asphaltierter Platz, der auch als Kreisverkehr dient. Es ist auch ein geeigneter Ort, um lokale Busse zu nehmen, die überall rund um Heraklion fahren, wie z. B. zu Knossos oder dem Stadtgebiet Nea Alikarnassos.

Hier kannst du auch einfach einen Moment verweilen, um der Dynamik der Stadt zu lauschen – es sei denn, es findet eine organisierte Veranstaltung statt. Zum Beispiel zu Weihnachten und fast den ganzen Dezember über ist der Platz voller Stände. Es ist auch ein beliebter Ort für junge Leute und Einheimische, um sich zu treffen und Zeit zu verbringen.

Ebenfalls in der Nähe befindet sich die Statue des großen Elefterios Venizelos (eines in Kreta geborenen Politikers), der einst die Insel Kreta mit Griechenland verband. Von der Statue und den umliegenden Plätzen gibt es einen Ausblick auf den heutigen Hafen und das Meer.

Gegenüber dem Platz befindet sich ein Park namens Georgiadi, der etwas an den Nationalpark von Athen erinnert. Georgiadi befindet sich im Herzen des Zentrums und dient als Lunge der Stadt. Es ist viel kleiner und nicht so organisiert als der Nationalpark von Athen. Derzeit ist der Georgiadi-Park wegen Renovierungsarbeiten teilweise geschlossen.

Knossos

Der Palast von Knossos in Kreta

Der Palast von Knossos ist die berühmteste Sehenswürdigkeit auf Kreta. Foto: vladimircaribb - stock.adobe.com

Um direkt von der Stadt nach Knossos, dem Zentrum der minoischen und mykenischen Kultur, zu gelangen, nutze den Bus Nr. 2. Die direkte Fahrt dauert 20 Minuten und kostet ein paar Euro. Der Palast und seine Ruinen wurden teilweise wiederaufgebaut.

Erhalte hier wichtige Informationen zu Ticketpreisen und Öffnungszeiten für Knossos und das archäologische Museum. Tickets für Knossos und das archäologische Museum kannst du hier online kaufen.

Die Stadtmauern und das Grab von Nikos Kazantzakis

Heraklion ist von Mauern umgeben, deren Bau im Mittelalter begann. Ursprünglich bestand der Zweck der Mauern darin, die Stadt vor Feinden zu schützen, die über das Meer angreifen. Heute kannst du aber auf ihnen spazieren, ihre verschiedenen Bastionen besuchen und den Blick auf die Stadt genießen.

Die Mauern bieten auch Zugang zum Grab von Nikos Kazantzakis, das sich in der Bastion Martinengo in der Nähe des Zentrums befindet. Dieser in Heraklion geborene zeitgenössische Schriftsteller, Dichter, Philosoph und Dramatiker ist zweifellos immer noch einer der berühmtesten Griechen weltweit.

Das Nikos Kazantzakis Museum befindet sich fünfzehn Kilometer südlich der Stadt in einem Dorf namens Myrtia, das mit dem Auto, Taxi oder Bus erreichbar ist.

Die Kathedrale von Agios Minas

Agios Minas, die größte Kathedrale Kretas, befindet sich im Herzen des Stadtzentrums in der Nähe des Kornarou-Platzes. Auf dem Platz befindet sich auch der Bombai-Brunnen, der auch als Eingang zu einer der belebtesten Einkaufsstraßen der Stadt dient.

Kathedrale von Agios Minas in Heraklion

Agios Minas ist die bedeutendste Kathedrale auf Kreta und eine der Hauptattraktionen in Heraklion. Foto: roundex - stock.adobe.com

Weniger als fünf Minuten zu Fuß von der Kathedrale entfernt befindet sich die Agia Ekaterini-Kirche, die einst als Universität diente, wo prominente Philosophen, Schriftsteller und Künstler ihrer Zeit, wie der Maler El Greco, studiert haben. Heute dient das Gebäude auch als Museum, in welchem du seltene Ikonen und Fresken bewundern kannst.

In der Nähe der Kathedrale auf der anderen Seite der Kalokerinou-Straße befindet sich die älteste armenische Kirche Europas. Dies ist auch der Beginn des Bezirks Agia Triada, eines zerlumpten und vergessenen Gebiets, das sich bis zum Priuli-Brunnen erstreckt. Diese Gegend und ihre Straßen haben eine eigenartige Atmosphäre, die schwer in Worte zu fassen ist. Agia Triada ist perfekt für gelegentliche Spaziergänge, denn dieser Bezirk bietet eine völlig besondere urbane Atmosphäre.

Obwohl das Gebiet neben dem Stadtzentrum liegt und von den Hauptstraßen und der Autobahn entlang des Strandes begrenzt wird, gibt es dort dennoch eine ruhige Atmosphäre. Street Art-Liebhaber und diejenigen, die nach schönen Details suchen, werden sich in der Gegend amüsieren.

Archäologisches Museum Heraklion

Das Heraklion Archäologische Museum ist eines der wichtigsten Museen in Griechenland und in ganz Europa und enthält eine umfangreiche Sammlung minoischer Kunst, Schmuck und Relikte aus der Jungsteinzeit. Kurz gesagt, es umfasst eine Geschichte von 5.500 Jahren. Darüber hinaus steht dort die mysteriöse Scheibe von Phaistos, um genauer anzuschauen. Das Museum ist sowohl in der Hochsaison als auch im Winter geöffnet, d. h. das ganze Jahr über.

Aktivitäten und Sehenswertes für Familien

Naturhistorische Museum von Kreta

Das Museum wird in Zusammenarbeit mit der Universität betrieben. Es ist einzigartig sowohl in Bezug auf Größe als auch Inhalt auf Kreta und im gesamten Mittelmeerraum. Das Museum ist ein großartiger Ort für Familien mit Kindern und eigentlich für alle, die sich für Tiere, Fossilien, Dinosaurier und Natur interessieren. Darüber hinaus verfügt das Museum über einen Erdbebensimulator. Das Museum ist ganzjährig geöffnet. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittskarten findest du auf der Museumsseite.

Spaziergang entlang des Küstenboulevards

Der Boulevard am Meer beginnt neben der Festung Koules und führt weiter zum Pankritio-Stadion. Auf dem Boulevard gibt es verschiedene Aussichtspunkte, urbane Rauheit mit Graffiti, Denkmälern, kleinen Parks, Stränden, einen Hundepark, einen Kinderspielplatz, einen kleinen Bereich für Skater sowie Restaurants und Cafés hier und da. Die daneben liegende Fernstraße vergisst man schnell, wenn man dem herrlichen Blick aufs Meer unterliegt. Das Naturkundemuseum befindet sich ebenfalls entlang des Boulevards.

Besonders im Sommer scheint die Sonne ständig über den Boulevard. Vergiss also nicht auf deine Kopfbedeckung. Im Sommer sind frühe Abende oder Morgen die beste Zeit für einen Spaziergang, d. h. wenn es nicht zu heiß oder zu kalt ist.

Der 3 Kilometer lange Strandboulevard von Heraklion.

Der 3 Kilometer lange Strandboulevard von Heraklion. Foto: Natali Arkhangelsk - stock.adobe.com

CretAquarium

Dieses Aquarium eignet sich besonders für Familien mit Kindern. Es ist eines der größten Aquarien in Griechenland und Europa mit mehr als 2.500 verschiedenen Meerestieren. Das Aquarium befindet sich etwas außerhalb der Stadt im Militärgebiet von Gournes.

Wenn du kein Auto zur Verfügung hast, kannst du mit dem Bus in Richtung Hersonnissos-Malia dorthin gelangen. Gegenüber dem Gebäude befindet sich ein langer und gut erhaltener Sandstrand. Es lohnt sich also, deine Schwimmausrüstung für die Reise mitzunehmen.

Hier findest du Infos zu Öffnungszeiten und Preisen.

Die Strände in und rundum Heraklion

Mit dem Auto kannst du am besten herumreisen in Kreta. Öffentliche Verkehrsmittel funktionieren ebenfalls sehr gut, bieten jedoch nicht überall auf der Insel Verbindungen. Wenn du ein Auto zur Verfügung hast, kannst du die Strände und Berge der Insel leichter erkunden.

In Bezug auf Urlaubsdienste gehören Heraklion und seine Umgebung zu den am weitesten entwickelten Gebieten auf Kreta. Die gesamte Küste von Heraklion bis Hersonissos und Malia, die beide zu Heraklion gehören, ist voller Strände und Dienstleistungen auf verschiedenen Ebenen.

Besonders in der Hochsaison bieten diese Reiseziele alles, was man von einem umfassenden Strandurlaub erwartet - sowohl zum Guten als auch zum Schlechten. Malia und Hersonnissos sind wegen ihres geschäftigen Nachtlebens und der gepflegten Strände bei jungen Touristen besonders beliebt.

Ammoudara

Ammoudara-Strand in Heraklion

Der 7 Kilometer lange Ammoudara-Strand in Heraklion. Foto: Ilhan Balta - stock.adobe.com

Ammoudara ist ein sieben Kilometer langer Sandstrand in der Nähe der Stadt am Ende des Strandboulevards am Pankritio-Stadion. Der Strand beginnt am Fluss Giofyros und endet westwärts am Fluss Almyros und dem umliegenden feuchten Ödland mit dem gleichen Namen. Ammoudara ist ein Strand mit einer "blauen Flagge", der dafür sorgt, dass der Strand klares Wasser hat, gut gepflegt ist und Dienstleistungen wie Sonnenliegen, Restaurants und Wassersportarten anbietet. Fast über die gesamte Länge der Küste von Ammoudara erstreckt sich ein Felsstreifen, der an eine alte Küste in einer Tiefe von etwa fünfzig Metern erinnert.

Westlich vom Fluss Almyros entlang der Küste verwandelt sich Ammoudara in den Ellinoperamata-Strand. Im Vergleich zu Ammoudara ist der Strand von Ellinoperamata aufgrund des nahe gelegenen Kraftwerks und des Industriegebiets weniger beliebt und daher ruhiger. Der Strand ist offen und windig und daher bei Windsurfern beliebt. Wie Ammoudara kann Ellinoperamata über die blaue Linie der örtlichen Buslinie erreicht werden.

Karteros/Florida

Karteros liegt etwa sieben Kilometer östlich von Heraklion. Diese offene Bucht hat ihren Spitznamen "Florida" von einem alten Restaurant erhalten, das jedoch nicht mehr existiert. Der Strand ist flach und besteht aus feinem Sand. Die nahe gelegenen Dienstleistungen reichen von Verpflegung und Unterkunft bis hin zu Wassersport. Praktischerweise gibt es eine lokale Busverbindung zum Strand.

Matala

Der Matala Strand in Heraklion

Der Matala-Strand liegt etwa 65 Kilometer südwestlich von Heraklion. Foto: GNTO/Y. Skoulas

Dieser Strand, der auch als Hippie-Strand bezeichnet wird, liegt 68 Kilometer von Heraklion entfernt im Südwesten entlang der Küste. Es ist auch berühmt für seine Höhlen, das klare Wasser und das Matala Festival im Juni. In der Nähe befindet sich ein weiteres minoisches Kulturzentrum, Phaistos, in dem die berühmte Tonscheibe entdeckt wurde. Es gibt Busverbindungen nach Matala und Phaistos. Ein Ticket für einen Erwachsenen kostet ungefähr 8,5 Euro und die Dauer beträgt weniger als 2 Stunden.

Essen und Restaurants

Essen

Kretisches Essen ist traditionell, vielseitig, gesund, frisch und lecker. Die kretische Küche und ihre hohe Qualität sind sowohl international als auch unter den Griechen bekannt. Nicht ohne Grund gilt die kretische Küche als ideale Ernährung.

Es umfasst viel Gemüse, Obst, Olivenöl, Getreide (Gerste und Roggen), Hülsenfrüchte, Ziegen- und Schafskäse, Joghurt, Honig und eine Vielzahl saisonaler Produkte wie Winter- und Frühlingswildgemüse.

Käsespezialitäten

Von den Käsesorten ist Feta wahrscheinlich jedem bekannt, auch ohne das Land besucht zu haben. Einige der typischsten Käsesorten, auf die du sicher stoßen wirst, sind Kefalotiri - ein Hartkäse, der hauptsächlich aus Ziegenmilch hergestellt wird. Darüber hinaus ist Graviera ein klassischer kretischer Käse aus Schafsmilch.

Saganaki, ein gebackener gebratener Käse, der ein klassisches Meze ist, besteht hauptsächlich aus Ziegen- oder Schafsmilch - er kann aber auch aus Halloumi oder Feta hergestellt werden.

Mizithra ist ein Frischkäse aus Ziegen- oder Schafsmilch oder beidem. Es wird auch oft als Füllung für Kaltsounias verwendet. Kaltsounias sind köstliche griechische Backwaren, die besonders zu Ostern genossen werden - aber dennoch das ganze Jahr über erhältlich sind. Mizithropita schmeckt am besten mit Honig.

Gefüllte Weinblätter, Dolmades.

Gefüllte Weinblätter, Dolmades. Foto: Tuomas Hauhia

Traditionelle kretische Bohnen- und Linsengerichte

Von den traditionellen kretischen Bohnen- und Linsengerichten solltest du mindestens die folgenden Gerichte probieren: Fasolada, eine Suppe aus weißen Bohnen, und Fasolakia mavromatika me maratho, eine schwarzäugige Bohnensuppe. Wenn dein Urlaub mit Ostern zusammenfällt, solltest du unbedingt die traditionelle Ostersuppe Magiritsa aus Reis und Lamm-Eingeweiden probieren.

Gefülltes, ofengeröstetes Gemüse, Gemista, und traditionelle Fleischbällchen, Keftedes, sind ebenfalls köstliche Gerichte, die dich nicht im Stich lassen werden. Gleiches gilt für die sogenannte Yuvarlakia, eine leckere Fleischbällchensuppe.

Fisch und Meeresfrüche

Es gibt auch viel Fisch und andere Meeresfrüchte im Angebot. Oktopus, Garnelen, Schwertfisch und eine Fischsuppe namens Soupa kokkinopsaro sind leckere Optionen. Fisch zu essen ist jedoch überraschend teuer, obwohl Kreta eine Insel ist, auf der die Fischerei eine der Hauptindustrien ist. Dies ist auf Überfischung zurückzuführen, die sich auf den Fischpreis auswirkt.

Kaninchen

Kaninchen ist ein beliebtes Gericht, und es gibt Dutzende verschiedener Rezepte mit Reis und Kartoffeln. Kaninchen wird auf Griechisch kouneli genannt, was sich normalerweise auf gezüchtete Kaninchen bezieht. Lagos auf der anderen Seite bezieht sich auf gejagten Hasen, der etwas schwieriger zu finden ist. Restaurants sind der einfachste Weg, um verschiedene Gerichte zu finden, wie z.B. in einer Pfanne gebratenes Kaninchen (kouneli tiganisto), in Wein gedünstetes Kaninchen (kouneli kokkinisto) oder gebratenen Hasen (kouneli stifado).

Wenn du etwas Exotischeres willst, solltest du eine der vielen Schneckengerichten (Cochlioi) probieren.

Ziegen- und Lammfleischgerichte

Traditionelles Gamopilafo wird aus Ziegenfleisch hergestellt und mit Reis serviert. Gamopilafo bietet ein authentisches kulinarisches Erlebnis. Obwohl diese Delikatesse ein Hochzeitsgericht ist, wird sie auch in Restaurants serviert.

Lamm ist auch ein wesentlicher Bestandteil der kretischen Küche. Lammfleisch mit Kartoffeln mit Zitronengeschmack ist auf jeden Fall einen Versuch wert - Arni Limonato Ston Fourno schmeckt sensationell.

Restaurants

In Heraklion gibt es viele Restaurants entlang des Küstenboulevards – sie richten sich hauptsächlich an Touristen. Der Lions Square bietet eine gute Auswahl an Gyros-Gerichten. In den Außenbereichen der Plateia Eleftherias gibt es Restaurants, die bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt sind.

Gyros und Pommes

Das berühmteste Fast Food Griechenlands, Gyros, schmeckt gut auch auf Kreta. Foto: Tuomas Hauhia

In den Seitenstraßen hinter Agios Tito kann man sich leicht desorientieren, da die Gegend voller Restaurants und Bars ist, von denen aber einige nur abends geöffnet sind.

Probiere Restaurants, die bei Einheimischen beliebt sind, und koste verschiedene Mezes oder traditionelle Ntakos. Ntako ist getrocknetes Gerstenbrot mit Tomaten, Öl und Feta, serviert mit Raki oder Wein.

In Bezug auf Mezes bieten viele Restaurants Variationen zur Auswahl, aber die Auswahl enthält oft saisonale Produkte. Sei daher nicht überrascht, wenn du im Frühjahr Schnecken auf deinem Teller findest, die auch bei Kretern beliebt sind. Frage die Kellner immer nach Empfehlungen.

Trinken und Nachtleben

Im Allgemeinen konzentriert sich das Nachtleben von Heraklion, in Bezug auf Strandpartys und Clubbing, auf Malia und Hersonissos. Es gibt auch einige Strandbars und clubähnliche Komplexe wie Envy und Edem entlang des Strandboulevards in Richtung Pankritio-Stadion und die wenigen kleinen Einkaufszentren in der Nähe.

Das lokale Feuerwasser Raki ist auch als Tsikoudia bekannt und wird durch Destillieren der Überreste des Weinherstellungsprozesses hergestellt. Sein Geschmack und seine Intensität können zwischen Regionen und Dörfern erheblich variieren. Raki ist ein kulturell wichtiges Getränk - es ist mehr als nur ein berauschendes Getränk, und ohne Essen ist es nicht angemessen, um Raki zu trinken.

In der Tat gibt es ein Sprichwort, dass das erste Glas Appetit hervorruft, das zweite Gesundheit bringt, die dritte Freude, das vierte Glück, die fünfte Aufregung, das sechste Geschwätz, das siebte den Kampf, dass neunte den Richter und das zehnte: den Tod.

Jeder Reisende auf Kreta wird früher oder später auf Raki stoßen. Einige Orte bieten Raki am Ende des Essens an, um Freundlichkeit und Gastfreundschaft zu zeigen. Es kann angesehen werden als Zeichen von Philoxenia, der griechischen Philosophie der Gastfreundschaft und Freundschaft mit einem Fremden.

Raki wird auch mit süßen Häppchen und saisonalen Früchten serviert. Überraschenderweise passen z.B. Erdbeeren und Raki oder Raki und Lukoumadeses, frittierte Donut-ähnliche Kugeln, auf faszinierende Weise zusammen.

Einkaufen

Die meisten Geschäfte befinden sich in der Altstadt in autofreien engen Fußgängerstraßen wie 1886. Hier und in den Seitenstraßen gibt es Geschäfte, in denen du Souvenirs, Kleidung, Schuhe, Bücher, Laken, Küchenutensilien sowie traditionellere Produkte wie Raki, Kräuter, Gewürze, Süßigkeiten und Lederwaren kaufen kannst.

Die Straße erinnert eher an eine Markthalle, die am Bembo-Brunnen beginnt und zum bekannten Zentrum am Lions Square führt.

Märkte gehören zur griechischen Kultur, und in verschiedenen Teilen der Stadt werden die ganze Woche über Märkte organisiert. Der größte und bekannteste Markt findet samstags in Pateles statt und dauert von morgens bis nachmittags.

Im Angebot gibt es frisches Gemüse und Obst direkt von Produzenten, Fisch, Fleisch, Oliven, Honig, Utensilien – und im Grunde alles, was du dir vorstellen kannst. Unabhängig davon, ob du diese Produkte benötigst, ist der Markt selbst eine Erfahrung, die sich lohnt.

Meidani-Strasse in Heraklion

Stände für Touristen in der Meidani-Straße im Zentrum von Heraklion. Foto: Y. Skoulas/GNTO

Preisverhandlungen sind auf den Märkten nicht typisch. Die Gesamtsumme kann jedoch etwas sinken, wenn du viel von einem bestimmten Produkt oder mehrere verschiedene Produkte gleichzeitig kaufst. Die belebtesten Einkaufsstraßen der Stadt sind die Straßen 1886, 25th August, Dedalou und Dikeosinis, die alle mit dem Löwenplatz verbunden sind.

Die Siesta-Zeit – zwischen ca. 15 Uhr und 17 Uhr – beeinflusst Öffnungszeiten von Geschäften und Läden. Du solltest sie berücksichtigen, wenn du einen Einkauf planst oder vielleicht mal einen Friseur besuchen willst. Die meisten der größten Lebensmittelgeschäfte sind jedoch auch in dieser Zeit geöffnet.

Gleiches gilt für Kioske namens Peripteros auf Griechisch, die hauptsächlich Tabakerzeugnisse, Getränke, verschiedene Lebensmittel sowie Zeitschriften verkaufen. Peripteros haben eine gut etablierte, starke soziale Position in der griechischen Kultur. Oft sieht man Leute, die nur Zeit damit verbringen, mit den Verkäufern zu plaudern.

Preise in Heraklion

Produkt

Pizza im Restaurant

Steak im Restaurant

33 cl Bier im restaurant

Hotelzimmer, 3-4* (April)

Hotelzimmer, 3-4* (Juli)

Preis

€7-10

€20-27

€3

€83

€105

Die Ankunft vom Flughafen zum Ziel

Der nach Nikos Kazantzakis benannte internationale Flughafen liegt rund fünf Kilometer außerhalb der Stadt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, vom Flughafen in die Stadt zu gelangen. Direkt vor dem Flughafen gibt es sowohl Taxis (für ca. 20 Euro) als auch eine direkte Busverbindung in die Stadt (für ein paar Euro). Die Fahrt vom Flughafen in die Stadt dauert etwa 20-25 Minuten.

Vom Flughafen gibt es Busverbindungen zu den östlichen Teilen der Insel, zum Beispiel nach Agios Nikolaos, Ierapetra oder Sitia. Beachte jedoch, dass sie von der anderen Straßenseite abfahren. Falls du nach Rethymnon oder Chania fahren möchtest, nimm zuerst einen Bus in die Innenstadt und zum Hauptbusbahnhof KTEL. Das Ticket kannst du direkt im Bus kaufen – nimm also Bargeld mit. Darüber hinaus findest du außerhalb des Flughafens zahlreiche Autovermietungen.

Der derzeitige Hafen von Heraklion liegt in der Nähe der berühmten Festung Koules und des alten venezianischen Hafens. Genau wie vom Flughafen ist es auch vom Hafen einfach, ein Taxi oder einen Bus zu nehmen. Die neu gebaute Busstation ist weniger als zehn Gehminuten vom Hafen entfernt. Es ist einfach, in Richtung Zentrum zu navigieren, oder wenn du es vorziehst, kannst du einen Bus in andere Gebiete der Insel nehmen.

Vom Hafen aus gibt es auch direkte Fähren zum griechischen Festland und zu anderen griechischen Inseln wie Santorini und Rhodos. Tickets können im Hafen an den Ständen der Fährgesellschaften oder über die Vergleichswebsites der Verbindungen Minoan Lines, Seajets und Anek Lines gekauft werden. Wenn du mit dem Boot reist, solltest du die saisonalen Änderungen der Fahrpläne berücksichtigen.

Fähren: Greek Ferries, FerryConnection

Transport

Das Nahverkehrssystem in der Region Heraklion ist gut und effizient. Tickets erhältst du sowohl an Bussen als auch an Kiosken in der Nähe von Bushaltestellen. Fahrpläne und Buslinien findest du auf der Website für den Nahverkehr. Du kannst auch die App für den Nahverkehr herunterladen.

Lokale Verkehrsseiten

Mobile App

Vom zentralen Busbahnhof, KTEL, kannst du zu einem relativ günstigen Preis durch ganz Kreta reisen. Fahrpläne, Tickets und Preise kannst du auch online einsehen und kaufen.

Verkehrsseiten auf Kreta

Wetter in Heraklion

Das Wetter auf Kreta ist gut und aufgrund seiner Lage das ganze Jahr über hauptsächlich warm. Wenn du kein heißes Wetter magst, solltest du Juli und August vermeiden. Stattdessen solltest du während der Jahreszeiten reisen, in denen es noch nicht zu heiß oder zu kalt ist, wie z. B. im April bis Juni oder im Herbst von September bis Ende Oktober bzw. Anfang November.

Gut zu wissen, dass sowohl Einheimische als zu Ostern im April und August reisen. Beachte das am besten bei der Buchung von Fähren und Flügen.

Die Insel eignet sich jedoch auch gut für Winterreisen. Die Natur im Winter ist eher exotisch. Für viele Touristen, besonders für diejenigen aus Nordeuropa, ist das Wetter noch warm und das Meerwasser erfrischend.

Wie es für eine Insel typisch ist, die stark vom Tourismus abhängig ist, sind einige Orte im Winter geschlossen, und Direktflüge sind nicht immer leicht zu finden. Daher ist die Winterzeit am besten für selbst geführte Ausflüge geeignet. Es gibt Flug- und Fährverbindungen vom griechischen Festland nach Chania und Heraklion.

---

Text: Angela M.
Fotos: Tuomas Hauhia, GNTO & Adobe Stock

guest
0 Kommentare zu Heraklion
Inline Feedbacks
View all comments